Pressroom
0
Pressekontakt
Bildmaterial
Presse-Infos
Auf einen Blick

Deutliches Wachstum im Geschäftsjahr 2019: IKEA Österreich rüstet sich für die Zukunft

25.09.2019
Das Einkaufsverhalten der Österreicher ändert sich, vor allem im städtischen Raum. IKEA Österreich ist dafür gut gerüstet, wie die vorläufigen Zahlen des soeben abgeschlossenen Geschäftsjahres zeigen. Das Unternehmen geht mit einem Plus von 5,5 Prozent ins neue Jahr, bei einem Umsatz von insgesamt 803,1 Mio. € (inkl. MwSt., per 31. August 2019). Damit wuchs IKEA Österreich stärker als die Ingka Gruppe. Einen immer stärkeren Beitrag leistet der Bereich E-Commerce, der um 68,8 Prozent zulegte. Die Zahl der Onlinebesucher von IKEA ist heuer in Österreich auf über 33 Millionen gestiegen.

„Unsere Kunden werden immer digitaler“, stellte IKEA Österreich Geschäftsführerin Viera Juzova aus Anlass der Präsentation der Geschäftszahlen fest: „Wir tragen dem Rechnung und fokussieren ganz klar auf die Bedürfnisse unserer Kunden – indem wir näher an unsere Kunden rücken und vor allem indem wir entsprechende Angebote und Services haben. Das scheint den Kunden, wie man an den Umsatzzahlen sehen kann, zu gefallen.“

IKEA Österreich hat im vergangenen Jahr erneut einige zusätzliche, sogenannte „Touchpoints“ auf dem Weg zum Multichannel-Retailer eröffnet, darunter Pick-up-Points in Villach und in Linz, wo IKEA Kunden zu günstigen Preisen ihre Produkte nah an ihrem Wohnort selbst abholen können. Parallel dazu bietet IKEA enorm günstige Serviceleistungen, vor allem für den Transport direkt nach Hause.

Kundendistributionszentrum eröffnet im Oktober

Auch an der Geschwindigkeit dieser Lieferungen nach Hause arbeitet IKEA: In nur einem Jahr Bauzeit ist in Wien Strebersdorf auf einer Grundfläche von knapp 25.000 Quadratmetern ein innovatives, zweistöckiges Logistikzentrum entstanden. Am 9. Oktober wird es eröffnet, ab dem Winter werden von hier aus die Kundendirektlieferungen in ganz Österreich erfolgen. Gerade in der Metro-Area Wien sollte dies dazu betragen, dass die Lieferzeiten weiter verkürzt werden. Ziel sind 24 Stunden für eine Möbellieferung direkt in die Wohnung.

Mehr als € 70 Millionen hat IKEA Österreich in diesen Logistikstandort investiert, der auch umwelttechnisch besondere Features bietet – darunter neben einer Photovoltaikanlage auf dem Dach auch Europas größten Eisspeicher, der für Heizung und Kühlung sorgt. Rund 150 neue Jobs entstehen derzeit dort.

Innovativer Stadtstandort mitten in Wien

Gebaut wird auch mitten in der Stadt, und zwar am Wiener Westbahnhof. Dort wurden in den vergangenen Monaten Vorbereitungen getroffen, um dort einen höchst innovativen Innenstadtstandort entstehen zu lassen. Mittlerweile sind die Vorbereitungsarbeiten deutlich sichtbar: Die Abbrucharbeiten sind abgeschlossen, die schweren Geräte für die Baugrubensicherung sind bereits aufgefahren. Am Westbahnhof, mitten in der Wiener Innenstadt, entsteht schon bald ein Einrichtungshaus, das mit seinen 160 Bäumen an allen vier Fassadenseiten und auf dem Dach schon von weitem sichtbar sein wird. Es soll zu einem echten Treffpunkt für die Bewohner der Innenstadt werden – einfach und leicht erreichbar mit U-Bahn, Straßenbahn, zu Fuß oder mit dem Rad. Das Angebot an feinen Dingen für das eigene Zuhause wird ebenso überzeugen wie die Gastronomie. Und mit der Accor-Marke JO&JOE zieht ein Hospitality-Partner mit ein, der Wiener und Gäste zusammenbringen will. Die allgemein zugängliche Dachterrasse wird übrigens das Ihrige beitragen, dass die Menschen gern kommen und verweilen.

IKEA investiert mehr als € 100 Millionen in das Projekt und macht Wien zum Vorreiter. Das Konzept für das Gebäude wurde – nach einem Ideenfindungswettbewerb – gemeinsam mit dem Wiener Architekturbüro querkraft architekten entwickelt. Siehe auch: IKEA.at/Westbahnhof

Konsumverhalten ändert sich – E-Commerce boomt

Das IKEA Einrichtungshaus am Westbahnhof trägt dem geänderten Konsumverhalten speziell der urbanen Bevölkerung Rechnung. Nur mehr wenige wollen – ganz klassisch – selbst aussuchen, selbst zur Kasse tragen, selbst nach Hause schleppen und selbst zusammenbauen. Zeit ist ein wichtiges Kriterium geworden. Nicht zuletzt aus diesem Grund entwickelt sich der E-Commerce-Bereich stetig und rasch. Um 68,8 Prozent hat er gegenüber dem auch schon starken Jahr 2018 zugelegt. Mehr als 33 Millionen Menschen in Österreich haben IKEA online via IKEA.at besucht. Im Vergleich dazu nehmen sich die gut 12 Millionen physischer Besucher fast wenig aus. Tendenz online: Weiter massiv steigend.

Ingka Gruppe wächst mitten in der Transformation

Auch die Ingka Gruppe*, zu der die IKEA Austria GmbH gehört, hat heute ihre Umsatzzahlen vorgestellt. Die Ingka Gruppe gab heute bekannt, dass IKEA im Geschäftsjahr 2019 einen Einzelhandelsumsatz in Höhe von 36,7 Milliarden Euro erzielt hat. (34,8 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2018). Dies entspricht einem Anstieg um 5 % gegenüber dem Vorjahr bei konstanten Wechselkursen. Ingka hat im vergangenen Jahr etliche Investitionen in gänzliche neue Shop-Formate getätigt. Darunter befinden sich gemietete Verkaufsflächen wie etwa in Paris La Madeleine, Küchen- oder andere Planungsstudios oder so innovative Formate wie IKEA am Westbahnhof in Wien. Parallel dazu erfolgte der Ausbau des Liefernetzwerkes, die Beschleunigung von Investitionen in erneuerbare Energien oder in die digitale Entwicklung.

Die Ingka Gruppe konnte trotz des sich schnell verändernden Einzelhandelsumfelds ihr Wachstum durch neue IKEA Touchpoints und die Verbesserung der Kundenbegegnung und des Kundenerlebnisses weiter beschleunigen. Die Besucherzahlen der IKEA Einrichtungshäuser blieben mit 839 Millionen auf enorm hohem Niveau, die Onlinebesuche auf IKEA.com stiegen noch einmal um 10 % auf rund 2,6 Milliarden. Darüber hinaus verzeichnete der Onlineverkauf einen Zuwachs von 48 % – das entspricht rund 10 % des Gesamtumsatzes.



Barbara Riedl
Public Relations IKEA Österreich

IKEA Austria GmbH
Südring
2334 Vösendorf

phone: +43 1/69 000-16581
fax: +43 1/69 000-716580
email: barbara.riedl@ingka.ikea.com

Spezielle Bildanfragen sind bitte an IKEA-PR@PRofessional.at zu richten.