Pressroom
0
Pressekontakt
Bildmaterial
Presse-Infos
Auf einen Blick

Traditionelles Kunsthandwerk in coolen Farben

30.09.2016
Traditionelles Kunsthandwerk und regionale Materialien aus den Bergen Nordthailands – das macht die neue „limited edition“ FULLVIKTIG aus der Kooperation von IKEA und sozialen Unternehmen im Norden Thailands aus. Die Kollektion ist bereits die fünfte, die in Zusammenarbeit mit den Kunsthandwerkern des Doi Tung Development Projects entstanden ist. Erhältlich ist sie ab sofort, und solange der Vorrat reicht.

Die Produkte aus der FULLVIKTIG Kollektion sind inspiriert vom alltäglichen Luxus, genussvoll eine Tasse Tee zu trinken – ein Ritual, das Menschen aus unterschiedlichsten Kulturen auf der ganzen Welt eint. Die Kollektion ist ab sofort erhältlich und beinhaltet handgeformte Teekannen, Teeschalen, Schüsseln, Teller und Löffel in warmen Grautönen und Koralle. Dazu gibt es handgewebte Polsterbezüge, Geschirrtücher sowie Schachteln, Notizbücher, Servietten und Poster aus handgeschöpftem Papier. Alle Produkte werden von Kunsthandwerkern mit traditionellen Handwerkstechniken gefertigt. Der gesamte Erlös aus dem Verkauf der Kollektion fließt in die Weiterentwicklung langfristiger Partnerschaften mit Social Entrepreneurs.

Kooperation über viele Jahre

IKEA und Doi Tung arbeiten bereits seit neun Jahren zusammen. FULLVIKTIG ist die fünfte Kollektion, die aus dieser Zusammenarbeit entstanden ist. Das Doi Tung Development Project ist das Flaggschiff-Projekt der Mae Fah Luang Foundation (MFLF). Neben Doi Tung gibt es bei MFLF drei weitere Entwicklungsprojekte für eine nachhaltige Lebensgrundlage in Thailand und zwei in Myanmar. Die Arbeit der Mae Fah Luang Foundation erstreckt sich mittlerweile auf 166 Dörfer mit 12.848 Haushalten und 63.167 Menschen. Doi Tung beschäftigt 293 Menschen, davon arbeiten 241 für IKEA Produktionen, und arbeitet mit 29 Dörfern, 1.827 Haushalten und 10.759 Menschen zusammen.

Das Social Enterprise Doi Tung Development Project hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Lebensunterhalt von tausenden Kunsthandwerkern aus den Bergvölkern im Norden Thailands zu sichern und die Umwelt zu schützen.

„Das Doi Tung Development Project hat unser Leben viel besser gemacht. Bevor das Projekt begann, hatten wir ein schwieriges Leben; die Straßen waren in einem schlechten Zustand, wir hatten keine Staatsbürgerschaft und durften deshalb nicht arbeiten, konnten nirgendwohin gehen. Einige tauschten ihre Töchter für Geld ein“, erzählt Come Takcomesing, Kunsthandwerkerin vom Doi Tung Development Project.

Menschen und Gemeinden unterstützen

Langfristige Partnerschaften mit Social Enterprises sind eine von vielen Möglichkeiten, um soziale und ökologische Herausforderungen der Menschen und ihrer Gemeinden anzugehen. Aktuell arbeitet IKEA mit Social Entrepreneurs in Thailand, Indien, Schweden sowie Dänemark, Indonesien und in den USA zusammen. Mehr Informationen über die Unterstützung von Menschen und Gemeinden gibt es hier:

IKEA.at/hilfsprojekte



Barbara Riedl
Public Relations IKEA Österreich

IKEA Austria GmbH
Südring
2334 Vösendorf

phone: +43 1/69 000-16581
fax: +43 1/69 000-716580
email: barbara.riedl@ikea.com

Spezielle Bildanfragen sind bitte an IKEA-PR@PRofessional.at zu richten.