Pressroom
0
Pressekontakt
Bildmaterial
Presse-Infos
Auf einen Blick

Auf Kurs zum führenden Multichannel-Möbelhändler: IKEA Konzern verzeichnet weiter stabiles Wachstum

13.09.2016
Der IKEA Konzern hat im Geschäftsjahr 2016 einen Gesamtumsatz in Höhe von 34,2 Milliarden Euro verzeichnet. In Euro umgerechnet, erhöhte sich der Umsatz um 7,1 % (wechselkursbereinigt um 7,9 %). Der Umsatz auf vergleichbarer Basis (ohne neue Einrichtungshäuser) stieg um 4,8 %.

„Für den IKEA Konzern war es ein weiteres gutes Jahr. Wir konnten 783 Millionen Besucher in unseren Einrichtungshäusern begrüßen“, so Konzernchef Peter Agnefjäll: „Alles fängt beim Essen an, lautete der Schwerpunkt im vergangenen Jahr. Das umfasste die Bereiche Küche, Kochen und Essen ebenso wie das Lebensmittelgeschäft und war ein riesiger Erfolg, von den Kunden enorm gut angenommen.“ 

China bleibt einer der am schnellsten wachsenden Märkte für den IKEA Konzern, ebenso wie Australien, Kanada und Polen. Deutschland behauptete seine Position als größter Markt und verzeichnete erneut ein Rekordwachstum, dicht gefolgt von den USA. Die Expansion verlief nach Plan und die Vorhaben, in Indien und Serbien die ersten Einrichtungshäuser im kommenden Jahr zu eröffnen, liegen im Zeitplan.

Auf dem Weg zum führenden Multichannel-Möbelhändler intensiviert der IKEA Konzern die Integration von physischem und digitalem Handel, sodass die Kunden so einkaufen können, wie es ihren Bedürfnissen entspricht. Daneben eröffnete der IKEA Konzern im vergangenen Jahr zwölf neue Einrichtungshäuser und 19 Bestell- und Abholstationen. In Kombination mit dem Ausbau eines flexiblen Distributionsnetzwerks sollen diese Maßnahmen sowohl die Erreichbarkeit für die Kunden als auch die Kundenfreundlichkeit deutlich verbessern.

Mit seinen Bemühungen, Kunden und Mitarbeiter zu einem nachhaltigeren Leben daheim zu motivieren, arbeitet der IKEA Konzern weiter an einem positiven Impact auf Menschen und Umwelt. So konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Absatzplus von 15 Prozent bei LED-Leuchtmitteln erzielt werden – als Baustein zur Erreichung des Ziels, bis Ende 2020 mehr als 500 Millionen LED-Leuchtmittel zu verkaufen. Der Wechsel zu LED-Beleuchtung spart nicht nur bares Geld, sondern auch Energie: LEDs halten bis zu 20 Jahre und verbrauchen bis zu 85 Prozent weniger Strom als herkömmliche Glühbirnen.

„Im kommenden Jahr werden wir uns sogar noch stärker darauf konzentrieren, Besuchern auf allen Kanälen ein tolles IKEA Erlebnis zu bieten. Diese Bemühungen sind nur durch engagierte Mitarbeiter möglich, die auch im vergangenen Jahr wieder fantastische Arbeit geleistet haben,“ fasst Peter Agnefjäll zusammen.

Der „Yearly Summary“ des IKEA Konzerns, der im Detail über die Konzernleistung des vergangenen Jahres berichtet, sowie der Nachhaltigkeitsbericht des IKEA Konzerns erscheinen im Dezember 2016.

GJ16 = Das Geschäftsjahr 2016 umfasst den Zeitraum zwischen 1. September 2015 und 31. August 2016.

Über den IKEA Konzern

Unsere Vision ist es, den vielen Menschen einen besseren Alltag zu schaffen, indem wir formschöne, funktionsgerechte, erschwingliche und qualitativ hochwertige Einrichtungsgegenstände anbieten, die mit Rücksicht auf Mensch und Umwelt produziert wurden. Insgesamt betreibt der IKEA Konzern 340 Einrichtungshäuser in 28 Ländern. Darüber hinaus gibt es mehr als 40 Einrichtungshäuser, die von Franchisenehmern außerhalb des IKEA Konzerns betrieben werden. Im Geschäftsjahr 2016 besuchten insgesamt 783 Millionen Menschen die Einrichtungshäuser des IKEA Konzerns und 2,1 Milliarden Menschen informierten sich auf unserer Website IKEA.com



Barbara Riedl
Public Relations IKEA Österreich

IKEA Austria GmbH
Südring
2334 Vösendorf

phone: +43 1/69 000-16581
fax: +43 1/69 000-716580
email: barbara.riedl@ikea.com

Spezielle Bildanfragen sind bitte an IKEA-PR@PRofessional.at zu richten.